Editorial

Petra MelzerHeute frage ich mich oft, wann die Lust zu tanzen und das pochende Theaterblut begannen, mein Leben zu bereichern und auch zu verändern.
Wie so oft und gerade beim Tanz, liegt der Ursprung bereits in meiner Kindheit. Als 10jähriges Mädchen schrieb ich voll kindlicher Ernsthaftigkeit und mit dem gebotenen Pathos einer jungen Elevin:

"Kein Tag soll mehr vergehen, an dem ich nicht getanzt und gesungen habe!"

Meine Ballettmeisterin Helga Hemala Fischer, eine große Schauspielerin, Tänzerin und Choreographin war es, die den Grundstock legte und die Lust am tanzen zu einer spielerischen Sucht gedeihen ließ.

Sie hat es mir ermöglicht, bereits mit 6 Jahren das erste Mal Bühnenluft zu schnuppern und meine Kindheit mit Theater, Tanz und Musik zu bereichern.

Es folgten einige Jahre als Solistin im Ballettensemble des Theaters an der Rott, einige Semester Bühnentanz und dann der nächste logische Schritt: Ich wollte die Liebe zum Tanz auch selbst weitergeben. Eine mehrjährige Ausbildung zur Tanzpädagogin war die Basis die ich brauchte, um meine Berufung endlich zum Beruf zu machen. Nachdem ich nun einige Jahre mit großer Leidenschaft und der im Tanz unerläßlichen Hingabe unterrichte, ist es nun endlich soweit, dass mein Lebenstraum in Erfüllung geht. Eine eigene Ballettschule!

An meiner Seite stehen Menschen, die mit der selben Liebe zum Tanz, fachlicher Kompetenz, Begeisterung und der nötigen, im wahrsten Sinne des Wortes "Verrücktheit", die Freude an der Bewegung mitten in das Herz unserer Schüler setzen wollen.

Dass Tanz und Bewegung positive Auswirkungen auf den Körper haben, ist belegt und unbestritten, doch nicht nur mit dem Körper passieren wundervolle Dinge, sondern vor allem, mit der Seele.
Eine Erfahrung, die nicht nur mein persönliches Leben bereichert hat und die ich als Geschenk empfinde, sondern die ich auch in meiner täglichen Arbeit an meinen Schülern beobachte.

Ich möchte Sie und Ihre Kinder einladen, uns kennen zu lernen, mit uns zu sprechen und die Möglichkeiten, die wir Ihnen anbieten möchten, auszuprobieren.

Was ich als Mädchen in mein Tagebuch geschrieben habe, gilt noch heute und ich träume davon, bald ein kleines Mädchen, eine junge Mutter und einen sanft ergrauten Charmeur sagen zu hören:

"Kein Tag soll mehr vergehen, an dem ich nicht zum Tanzen komme!"

Herzlich

Ihre Petra Melzer

Künstlerischer Lebenslauf
Petra Melzer
   
1972 mit 6 Jahren Eintritt in die Ballettschule H. H. Fischer; die nächsten 10 Jahre Unterricht in den Fächern
- klassischer Tanz
- Charaktertanz/Folklore
- Spitzentanz
- Bühnentanz
1975

Erster Auftritt in "Puppenfee", einer Ballettinszenierung des Theaters a. d. Rott; weiter folgen etliche Rollen in Märchenproduktionen und Ballettabenden.

1982

mit 16 Jahren festes Mitglied im Ballettensemble des Theaters a. d. Rott (Mitwirkung in zahlreichen Operetten, Opern und Musicals) als Gruppentänzerin und später in ersten kleinen Solo-Rollen. (z.B. "Walzerkönig" von Johann Strauß)

1987-89

Ballettsolistin des Theaters a. d. Rott; Rollen u. a. "Swanhilda" in L. Delibes "Coppelia"

seit 1987

Übernahme von Ballettstunden in Stellvertretung für Schulleiterin Frau Helga Hemala Fischer

1989-90 Immatrikulation a. d. Hochschule für Musik und Tanz/Mannheim Studiengänge Balletttanz und moderner Bühnentanz.
1995-96

Teilnahme an diversen Seminaren zur Pädagogen-Fortbildung für
- "kreativen Kindertanz" bei Iwanson/München und bei Frau Gisela Peters/Köln
- "Kindertanz-Anatomie" bei Dr. Liane Simmel

1997-2001

Unterbrechung der beruflichen Tätigkeit aus familiären Gründen

seit 2002

Methodikstudium der Waganowa-Technik/St. Petersburger Akademie bei Frau Ursula Borrmann, in München und Frankfurt

seit 2002

Pädagogin für kreativen Kindertanz und klassisches Ballett an der Ballettschule Helga Hemala Fischer.

seit 2002 klass. Gesangsunterricht bei Waltraud Schmickl, Alt
seit 2004 klass. Gesangsunterricht und Musical bei Bianca Sattler-Ferrand, Sopran
seit 2003 Solistin im Ballettensemble des Theaters a. d. Rott
seit 2004

Mitglied des Deutschen Berufsverbandes für Tanzpädagogik, sowie Mitglied der Tanzmedizin Deutschland e.V.

seit 2004 eigene Ballett- und Tanzklassen in Pfarrkirchen
2005 in folgenden Theaterproduktionen mitgewirkt
- Cabaret
- Brandner Casper
- Ballettgala
- Blume von Hawai
seit April 2006 eigenes Tanzstudio in Pfarrkirchen

 

Petra Melzer im Kinderballett und als Solistin